Home  /  Liegeplätze Isola del Garda

Liegeplätze Isola del Garda

0
0
Liegeplätze Isola del Garda

Die Isola del Garda, ein Juwel im Gardasee nahe Manerba del Garda, bietet eine einzigartige Möglichkeit für Bootsfahrer, in der Nähe einer der malerischsten Inseln Norditaliens zu ankern. Mit Koordinaten bei 45°35’31.94″N, 10°35’13.44″E gelegen, ist dieser Ort nicht nur wegen seiner atemberaubenden Naturschönheit, sondern auch wegen seiner historischen und kulturellen Bedeutung bekannt.

Zugang und Sicherheit: Der Zugang zu den Ankerplätzen erfolgt von Süden her, in einer kleinen Bucht, die Schutz vor Winden bietet und eine Wassertiefe von -2,20 Metern aufweist. Besucher sollten die Hinweise zu Navigationsgefahren sorgfältig beachten, um sicherzustellen, dass ihr Aufenthalt so angenehm und sicher wie möglich ist.

Wichtige Hinweise: Die Isola del Garda ist ein privates Eigentum, und es gibt strenge Vorschriften bezüglich des Anlegens. Ankern ist südlich der Insel möglich, jedoch ist das direkte Anlegen an der Insel selbst nicht gestattet. Bootsfahrer sollten besonders auf flache Gewässer und die engen Durchfahrten zwischen den Inseln achten, da diese als gefährliche Navigationsbereiche gelten.

Ankerplätze und Dienstleistungen: Spezifische Angaben zu den Ankerplätzen und den verfügbaren Dienstleistungen sind nicht direkt angegeben, was die Wichtigkeit einer vorherigen Planung und Abklärung unterstreicht. Da die Insel privates Eigentum ist, sollten Besucher sich im Voraus über mögliche Ankerbereiche und die Einhaltung der lokalen Vorschriften informieren.

Die Isola del Garda ist ein Ort von außergewöhnlicher Schönheit und bietet Besuchern die Möglichkeit, die Ruhe und den Zauber des Gardasees aus einer ganz besonderen Perspektive zu erleben. Trotz der Einschränkungen in Bezug auf das Anlegen bietet die südliche Bucht der Insel eine ausgezeichnete Gelegenheit, in unmittelbarer Nähe dieser historischen Stätte zu ankern und die umliegende Naturlandschaft zu genießen. Während Ihres Aufenthalts sollten Sie jedoch stets Vorsicht walten lassen und sich der lokalen Navigationsrisiken bewusst sein.

POST A COMMENT