3 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W
Home  /  Back Loop

Back Loop

Ein Back Loop beim Windsurfen ist eine ziemlich coole und anspruchsvolle Manöver 🌊🏄. Stell dir vor, du bist auf dem Wasser, die Sonne scheint, und du spürst den Wind in deinem Haar 🌞💨. Jetzt kommt’s: Beim Back Loop springst du mit deinem Windsurfboard in die Luft und machst dabei eine rückwärtige Schleife, also quasi einen Salto rückwärts 🔄.

So geht’s Schritt für Schritt:

  1. Anfahrt: Du surfst schnell gegen den Wind, um möglichst viel Geschwindigkeit aufzubauen. Deine Haltung ist entscheidend: Körperspannung, leicht in die Knie gehen und den Blick nach vorne gerichtet 🚀.
  2. Absprung: Kurz bevor du springst, ziehst du das Segel etwas zu dir heran, um den Lift zu maximieren. Gleichzeitig drückst du mit deinen Füßen kräftig vom Wasser ab. Denk daran, den Blick in die Richtung zu richten, in die du drehen willst – das hilft dir, die Drehung zu initiieren 🌪.
  3. In der Luft: Jetzt kommt der tricky Teil. Während du in der Luft bist, ziehst du das Segel weiter zu dir, um die Rotation zu beschleunigen. Dein Körper dreht sich rückwärts, und du behältst den Blick über deine Schulter, um die Drehung zu kontrollieren 🤸‍♂️.
  4. Landung: Der vielleicht schwierigste Teil. Du musst das Timing perfekt hinbekommen, um mit dem Board wieder sauber auf dem Wasser aufzukommen. Wichtig ist, dass du versuchst, mit der Heckseite des Boards zuerst zu landen und dann schnell das Segel nach vorne zu drücken, um nicht nach hinten überzukippen und die Kontrolle zu behalten 🏄‍♂️💦.
  5. Weiterfahren: Nach einer erfolgreichen Landung richtest du dich schnell wieder auf und fährst weiter, als wäre nichts gewesen. Na ja, außer dass du gerade einen mega coolen Move hingelegt hast 🌟.

Der Back Loop erfordert viel Übung, Timing und Mut, aber sobald du ihn beherrschst, ist es ein unglaubliches Gefühl, fast so, als würdest du fliegen. Viel Spaß beim Üben und immer schön safe bleiben! 🤙